Bewerb Feuerwehr Wasserdienst 

Vier Sitzenberger Zillenfahrer beim Landeswasserdienstleistungsbewerb

Der 61. Landeswasserdienstleistungsbewerb ging letztes Wochenende in Angern an der March über die Bühne. Neben Kommandant Wolfgang Marschik waren die drei Kameraden Franz Müllner, Rudolf Resch und Herbert Scharl bei den diversen Disziplinen mit dabei.

Die Strecke an der March wurde in den letzten Tagen von 1500 Zillenbesatzungen bezwungen. Die sitzenberger Kammeraden traten dabei in den Kategorien Zillen Zweier in den Teams Marschik/Scharl und Müllner/Resch und im Zillen Einer an. Das Bewerbsziel konnte leider nicht in jedem Lauf erreicht werden, denn das Team um Müllner/Resch wurde die enge Setzung der Tore beim gegenwärts Schieben im Zweier Silber zum Verhängnis. Die sitzenberger Zillenfahrer sind mit den Ergebnissen der weiteren Kategorien trotzdem sehr zufrieden.

Die Zillen, die bei den Landesbewerben gefahren werden, können zu günstigen Konditionen von den nö. Feuerwehren gekauft werden. Eine davon erhielt in diesem Jahr die Feuerwehr Sitzenberg. Von den Feuerwehren Krems und Grafenwörth wurde die Zille von Angern nach Sitzenberg gebracht. Das Kommando zeigte sich sehr erfreut und dankte für den Lieferservice.

Der lange Weg von Sitzenberg nach Angern bewegte die Feuerwehrmänner dazu, die Möglichkeit des Zeltens ernst zu nehmen und so verbrachten die Kammeraden bei Kaiserwetter ein Wochenende mit Zillensport an der March.

Das Ergebnis der verschiedenen Disziplinen kann hier gefunden werden (PDF, externer Link).

Related posts