Fortbildung Übung 

Funk-Atemschutzübung in Hasendorf

Der Unterabschnitt Sitzenberg-Reidling übte am Mittwoch in Hasendorf. Gemeinsam wurde das richtige Vorgehen mit schwerem Atemschutz und die Verwendung des Feuerwehrfunks geübt.

Die „Alarmierung“ lautete: Müllkontainerbrand in Hasendorf bei Firma THT, gegenüber Heuriger Häusler mit starker Rauchentwicklung im Gebäude und vier vermissten Personen. Sofort wurde ein Atemschutztrupp (ATS-Trupp) bestimmt und bereits bei der Anfahrt zur Übungsstelle der Pressluftatmer einsatzbereit gemacht. Kurz nach dem Eintreffen, melde sich der ATS- Trupp beim Ablaufposten und wurde in das stark verrauchte Gebäude zur Menschenrettung geschickt. Die geringe Sicht im Gebäude forderte die Trupps und wieder konnten die sitzenberger Kammeraden die Vorteile der Wärmebildkamera nutzen. In der Zwischenzeit richteten die übrigen Kameraden den Sanitätsplatz ein, an dem die Geretteten versorgt wurden.

Nach etwa einer Stunde konnten alle Vermissten gerettet werden und nach dem Aufräumen wurde die Übung bei einer kleinen Jause nachbesprochen.

 

 

Related posts